Die wohl bekannteste Aufgabe von Pfarrerinnen und Pfarrern ist der Sonntagsgottesdienst. Dieser lebt von Traditionen, die über zwei Jahrtausende in der Kirche gewachsen sind. Zugleich verändert er sich ständig, um den verschiedenen Generationen, Interessen und Anlässen zu entsprechen. Neue Formen entstehen neben dem "normalen" Sonntags-10-Uhr-Gottesdienst. Beerdigung und Taufe, Meditation, Friedensgebet und Trauung, Krabbel- und Schulgottesdienst, Gospelgottesdienst uvm. Pfarrerinnen und Pfarrer sind dafür verantwortlich, dass gottesdienstliche Leben mit Herz und (theologischem) Verstand zu gestalten.